Urlaub in Florida

Metropolregion Miami

7. November 2015

Unsere letzte Nacht hatten wir in einem Motel in Fort Lauderdale verbracht. Hier haben wir unseren Kram vor der Rückreise nochmals sortiert bzw. unser Auto ausgeräumt und versucht das ganze Zeugs in unsere beiden Koffer zu packen. Das hat leider nicht ganz so funktioniert und wir hatten uns noch kurzfristig entschieden einen dritten Koffer zu kaufen und ihn bei der Airline als Übergepäck anzumelden 🙂 . Macht man das im Vorfeld, kann man nochmals Geld sparen und im Nachhinein ist es auch eine gute Idee gewesen – die Damen am Airline-Schalter im Flughafen waren nämlich mehr als wirr und unorganisiert.

Wir sind am Samstag Morgen nochmals bei IHOP Frühstücken gewesen und haben dann einen kleinen Spaziergang entlang dem Riverwalk in Ford Lauderdale unternommen.

Fort Lauderdale

Fort Lauderdale liegt ca. 30 km nördlich von Miami und wir auch als “Venedig Amerikas” bezeichnet, da durch die Stadt viele keine Kanäle fließen an denen viele schöne Jachten und Häuser zu bewundern sind 😉 .

Das touristische Herz ist sicherlich der Innenstadtbereich rund um den New River. Hier befinden sich viele Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die Bewohner hier lassen sich jedoch nicht weiter von den vielen Joggern, Spaziergängern und Radlern stören 😉 :

Downtown Miami

Anschließend sind wir nach Downtown Miami in den Bayfront Park gefahren. Dort befindet sich eine schöne Uferpromenade, das Hard Rock Café sowie viele kleine Geschäfte, Restaurants und ein Jachthafen.

Wir haben hier (aus Sentimentalität und weil man immer Kaffee trinke kann 😉 ) einen “Cafe con Leche” genossen und die Leute beobachtet. Hier waren wir bei unserem ersten Florida Besuch am Morgen des ersten Tages 🙂 – natürlich auch mit einem Kaffee …

Key Biscayne

Bevor wir zum Flughafen aufbrechen mussten, haben wir noch einen kleinen Ausflug nach Key Biscayne unternommen. Das ist eine Insel vor Miami an deren südlicher Spitze sich der Bill Baggs Cape State Park mit einem sehr bekannten Fotomotiv und einem fabelhaften Strand befindet.

Leutturm im Bill Baggs Cape State Park

Der Leuchtturm wurde 1825 erbaut und ist das Wahrzeichen der Insel. Die letzten Jahre wurde viel Geld in die Restauration investiert, da die Witterung dem alten Gemäuer doch ganz schön zugesetzt hatte.

So haben wir die letzten Stunden am Strand verbracht und Florida hat uns den Abschied nicht leicht gemacht: die schöne und entspannte Zeit, sowie die Abende auf dem Campingplatz werde ich hoffentlich noch lange in Erinnerung behalten 🙂 .

Auch diese liebenswerte Halunken haben nicht zu einem leichteren Abschied beigetragen. Die kleinen Frechdachse haben den kompletten Picknick-Bereich unsicher gemacht und versucht noch was essbares “abzugreifen” 🙂 .

Wir mussten zum Glück nicht im Tönnchen wühlen um noch ein Abendessen zu organisieren und so haben wir es uns noch das letzte Mal im Outback Steak House richtig gut gehen lassen bevor wir den Flieger Richtung Europa bestiegen haben.

Abendessen im Outback Steak House