Kulinarisches

Walnussplätzchen

Heute morgen habe ich endlich mal wieder die Muse zum backen gefunden und möchte euch das Rezept für die saftige Walnussplätzchen nicht vorenthalten. Ich muss ja gestehen, dass ich dieses Jahr nicht wirklich zum Backen gekommen bin und bisher Florian die Weihnachtsbäckerei alleine bestritten hat. Immerhin ist es nach den Florentinern und den mexikanischen Plätzchen die dritte Sorte die den Weg bei uns in den Backofen gefunden hat 🙂 .

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß in Eurer Weihnachtsbäckerei und einen stressfreien zweiten Advent.

Walnussplätzchen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
45 Stück 30 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
45 Stück 30 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Walnussplätzchen
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
45 Stück 30 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Portionen Vorbereitung
45 Stück 30 Minuten
Kochzeit
25 Minuten
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen. Ich habe anstelle den gemahlenen Walnüssen ein zweites Päckchen Walnusshälften gekauft und diese mit Hilfe der Küchenmaschine selbst gemahlen. An dieser Stelle ist halt wieder der Schwabe bei mir rausgekommen 😉 .
  2. Die Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen. Im Anschluss die 6 Eier unterrühren. Ihr könnte jetzt schon mal den Herd auf 200 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen und die restlichen beiden Eier trennen. Das Eigelb findet später noch Verwendung, das Eiweiß bleibt "über".
  3. Jetzt das Mehl mit dem Backpulver in die Schüssel sieben und die gemahlenen Walnüsse hinzugeben. Alles zu einem homogenen Teig verkneten. Nicht erschrecken wenn der Teig dickflüssig bleibt, ansonsten würdet ihr ihn nämlich auf dem Backblech nicht ordentlich ausgestrichen bekommen.
  4. Das Backpapier mit Trennspray einsprühen und den Teig darauf verteilen. Ihr seht, dass die Teigmasse nicht ganz für ein "normales" Backblech ausreicht. Daher hab ich den Rand mit Alufolie ausgelegt. So kann beim Backen der Teig nicht verlaufen und es gibt einen schönen geraden Rand. Die Teighöhe beträgt bei mir etwa einen halben Zentimeter. Den Teig mit dem Eigelb einstreichen und für 20 - 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  5. Während dem Backvorgang könnt ihr die Zartbitter-Kuvertüre zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Dabei ist zu beachten, dass auf keinen Fall Wasser in die Schokolade kommen darf ansonsten wird diese euch nicht richtig flüssig.
  6. Wenn der Kuchen den "Schaschlikspieß-Test" bestanden hat, könnt ihr ihn aus dem Ofen nehmen und noch heiß in kleine Rauten schneiden. Die Plätzchen anschließend auskühlen lassen.
  7. Die Rauten zur Hälfte in Schokolade tauchen und mit den Walnusshälften garnieren.
  8. Fertig 🙂
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar