Kulinarisches

Bärlauchpesto

Heute möchte ich euch eine tolle und selber gemachte Alternative zum gekauften Pesto aus dem Supermarkt vorstellen.

Das Pesto mit Bärlauch ist mit ein paar wenigen Zutaten schnell selber zubereitet und passt super zur aktuellen Jahreszeit: die duftenden Blätter des Wildgemüses sind nämlich nur im Frühjahr (April/Mai) erhältlich.

Solltet ihr den Bärlauch (z.B. im Auwäldchen) selber sammeln ist Vorsicht geboten: Trotz der leichten Identifikation durch den typischen Geruch wird der Bärlauch immer wieder mit Maiglöckchen verwechselt und die sind bekanntlich ja äußerst giftig.

Das ist auch der Grund dafür, dass ich meinen Bärlauch immer auf dem Wochenmarkt einkaufe 🙂 .

Das fertige Pesto passt (natürlich) super zu Spaghetti:

Bärlauchpesto

Es kann aber auch als Beilage (Sauce) beim Grillen oder als Brotaufstrich verwendet werden.

Bärlauchpesto
Rezept drucken
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Bärlauchpesto
Rezept drucken
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
15 Minuten 60 Minuten
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Den Bärlauch waschen, putzen sowie die Stiele entfernen. Pinienkerne und Pecorino abwiegen.
  2. Den Bärlauch fein hacken und in eine Schüssel geben.
  3. Jetzt die Pinienkerne und den Pecorino untermengen und alles mit dem Zauberstab zerkleinern. Soviel Olivenöl hinzugeben bis eine homogene Masse entsteht. Die Paste sollte dabei aber nicht im Öl "schwimmen". Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Pesto ca. 1 Stunde ziehen lassen. Nach Geschmack nochmals nachwürzen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar