Urlaub in Florida

Hallo Florida

19. Oktober 2015

Am Sonntagabend sind wir endlich in Miami im Hotel angekommen ­čÖé . Wir hatten den Samstag im M├╝nchner Zoo verbracht und im M├Âvenpick Airporthotel in Hallbergmoos ├╝bernachtet.

Beim Hinflug hatten wir echt Gl├╝ck und sind letztendlich mit einer nur 20-Min├╝tigen Versp├Ątung in Miami gelandet. Der Umsteige-Flughafen in Madrid ist ein wenig chaotische und wir hatten im Vorfeld ja schon bedenken, dass wir unseren Anschlussflug nicht bekommen oder so viel Versp├Ątung haben, dass wir erst in der Nacht in Florida ankommen. Letztendlich hat aber alles geklappt, von der Einreise (erstmalig mit ESTA ├╝ber den “Automaten”) bis zur Abholung des Mietwagens.

Diesen hatten wir über Sixt super billig gemietet und auch noch unser Wunschauto, einen GMC Acadia, zugeteilt bekommen.

Da wir dieses Mal ja nur 2 Wochen unterwegs sind hatten wir schon ├╝berlegt ob es uns was ÔÇ×kleineresÔÇť tut – mit dem ganzen Camping-Equipment ist aber ein etwas gr├Â├čeres Auto einfach geschickter und man hat auch mehr Beinfreiheit ­čśë .

Wir haben uns am ersten Urlaubstag mit dem noch fehlenden Camping-Equipment eingedeckt, sowie den “Sunpass-Transponder” gekauft. Sunpass ist der Name des Mautsystems in Florida. In fast allen gro├čen St├Ądten wie Miami oder Orlando sind die Freeways mautpflichtig. Hier hat man die entweder die M├Âglichkeit bei der Mietwagenfirma den Transponder f├╝r ca. 10 Dollar je Tag zu mieten oder sich einen f├╝r 20 Dollar einmalig zu kaufen.

Au├čerdem haben wir ein wenig in der Sawgrass Mills, der gr├Â├čten Mall Amerikas mit ├╝ber 300 Stores, eingekauft ­čÖé . Ich habe bei Timberland neue Wanderschuhe erstanden und auch Florian hat sich mit neuen Schuhen eingedeckt. ├ťber die Preise brauchen wir hier nicht zu reden …

Momentan┬áist das Wetter Rund um Miami und auf den Keys┬áein wenig bew├Âlkt und sehr windig, zur Wochenmitte hin soll es aber ein aufklaren. Ich will mich ja nicht beklagen ÔÇô 28 Grad sind auch bei bew├Âlktem Himmel ÔÇ×zu ertragenÔÇť ­čśë .

Aus diesem Grund haben wir uns entschieden zuerst in Richtung Norden, sprich Orlando, zu fahren. Wir hatten am Morgen auch gleich eine Begegnung mit einem Einheimischen: der kleine Waschb├Ąr wollte wohl auch zum Stand und dort ein wenig die Nase in den Wind halten ­čÖé .

Unsere erste Nacht haben wir dann im Jonathan Dickinson State Park, nahe Fort Lauderdale, verbracht.

Hier haben wir bereits im┬áForidaurlaub vor sieben Jahren unsere allererste Nacht ├╝berhaupt im Zelt verbracht ­čÖé und es hat mich gefreut wieder an diesen wundersch├Ânen Ort zur├╝ckzukommen. Morgen wollen wir ein Kanu leihen und ein wenig in den Mangrovenw├Ąldern rumschippern …