Unterwegs in S√ľddeutschland

Die blaue Herde

21. Juni 2015

Ich habe es am Freitag Abend noch geschafft der blauen Schafsherde am Jahnufer (beim Edwin-Scharff-Haus) einen kleine Besuch abzustatten ūüôā :

Die blaue Herde

Leider war die Herde¬†schon ein wenig dezimiert und von den urspr√ľnglich 100 Schafen waren nur noch ca. 30 zu sehen. Hier hatte wohl nicht der b√∂se Wolf, sondern ein Organisationsmitglied mit seinem Sprinter bereits sein “Unwesen” getrieben und einige der Schafe “eingepackt” ūüėČ .¬†Am Freitag war n√§mlich der¬†letzte Tag des¬†Kunstprojekts “Die blaue Friedensherde” in Ulm / Neu-Ulm.

Ich finde die Idee¬†mit der blauen Schafsherde toll¬†(nicht nur weil ich gro√üer Schafs-Fan bin) sonder weil die Sache, f√ľr die die¬†Gro√üinstallation¬†steht, uns alle betrifft: friedliches Miteinander, Toleranz und Wir-Gef√ľhl.

Die blaue Herde

Ins Leben gerufen wurden die blauen Polyesterharz-Schafe 2009 von der Blausch√§ferei. Die Schafe ziehen durch ganz Europa und die Herde steht f√ľr das menschliches Miteinander und die Symbolik: “Alle sind gleich – jeder ist wichtig”. Die Farbe Blau steht symbolisch auch f√ľr die EU, die UNO sowie Unesco und Unicef.

Die Herde zieht jetzt weiter nach Baden-Baden und hat dort im Rheingraben hoffentlich ein bisschen besseres Wetter als im regnerischen Ulm.

In diesem Sinne w√ľnsche ich euch einen sch√∂nen und hoffentlich sonnigen Sonntag.

Kommentar verfassen